IT-Lösungen für Fachabteilungen im Unternehmen

Citrix TEX 2018, 19. und 20. November 2018 in Bonn

Gerüstet für die Zukunft

Quelle: Citrix

Mehr Content, mehr Experten – und noch mehr Nutzwert für die Teilnehmer: Unter diesem Motto steht die „Citrix Technology Exchange 2018“ (kurz: TEX 2018) am 19. und 20. November 2018 in Bonn. Vier technische Tracks mit über 40 Sessions, ein „Vision Track“ mit 20 Impulsvorträgen sowie mehr als 15 Praxisberichte sollen die neuesten Entwicklungen in den Bereichen Cloud, Digital Workspace, Apps & Desktops, Mobility, Networking und Security den Teilnehmern nahe bringen.

TEX 2018

Die Digitalisierungswelle treibt die IT-Verantwortlichen in den Unternehmen um. Der Auftrag für die IT-Infrastruktur ist dabei klar umrissen. Abgeben von Routineaufgaben – sei es durch Auslagerung in die Clouds oder über eine weitgehende Automatisierung des IT-Betriebs –, sowie die Konzentration auf die Optimierung der Geschäftsprozesse durch elegantere Anwendungen, die sich schnell über Services zusammenstellen lassen.

Vor diesem Hintergrund setzt die Citrix Technology Exchange 2018 an. Experten präsentieren neueste Technologien, stellen die kommenden IT-Trends vor und zeigen Lösungen aus den Bereichen „Digital Workspace“, „Cloud-basierte IT-Konzepte“ sowie den Einsatz von Sicherheits-Tools. Dabei stehen zwar produktbezogene Weiterentwicklung inklusive ihrer technischen Veränderungen im Mittelpinkt. Doch es geht auch um zukunftsweisende Strategien und Visionen, die Unternehmen auch schon umsetzen können – bzw. sogar schon umgesetzt haben. Dabei lässt die Agenda den Teilnehmern genügend Zeit, um mit Kolleg/innen aus den Anwenderunternehmen die Technologie zu diskutieren. Im speziellen Vision Track werden die folgenden Themen behandelt: Internet of Things (IoT), Artificial Intelligence, Machine Learning, Crypto Currency, Micropayment und Mixed Reality.

Wenn es um das Umsetzen von Citrix-Lösungen bieten sich drei verschiedene Variationen an:

Traditionelle IT-Infrastruktur: Größere Unternehmen mit entsprechenden Know-how und geschulten IT-Personal verfügen (meist) über die entsprechenden Ressourcen, um virtuelle Systeme, Applikationen und Dienste in Eigenregie bereitzustellen. Hier kommen oftmals die klassischen Betriebskonzepte (On-Premise-Installation, Dienste im eigenen Rechenzentrum) zum Zug.

Bereitstellung per Citrix Cloud: Firmen, die zwar über eine entsprechende IT-Infrastruktur verfügen, aber aus gewissen Gründen bestimmte Apps und Services aus dem Internet beziehen möchten, suchen nach einer „Zwischenlösung“. Auf diese Weise können die Firmen selbst bestimmen, welche Daten, virtuelle Maschinen oder Programme an einen Cloud-Anbieter ausgelagert werden können (und dürfen), und welche Bereiche im Haus verbleiben (müssen). Diese Methode ermöglicht es den Unternehmen, Flexibilität und Skalierbarkeit mit der „verlässlichen Basis“ eines eigenen RZs zu kombinieren. Daher setzte viele Firmen aktuell auf eine „Hybrid Cloud“ – oder sogar eine Konzeption mit einem Multi-Cloud-Ansatz.

Verlässlicher Service Provider: Besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMUs / SMBs) die selbst über wenig oder kein IT-Know-how verfügen, wünschen sich einen starken und verlässlichen Partner. Etwa um Applikationen zu hosten, und um essentielle Punkte (Backup, Hochverfügbarkeit, Skalierbarkeit) abzudecken. Diese Art der „IT-Komplettlösung“, bei der die Firmen sich selbst nur noch für den Internetzugang der Endgeräte kümmern müssen, wird immer häufiger gefordert.

Management Layer

Auf die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter zugeschnittene Workspaces lassen sich mit der Citrix Cloud elegant zuweisen Dabei steht als zentrale Schnittstelle für die Admins der Management Layer bereit. Hier werden Berechtigungen, Applikationen und Datenquellen verwaltet. Als Basisverzeichnis kommt meist ein Active Directory zum Einsatz. Je nach vorhandener T-Infrastruktur muss die Citrix-Cloud auf unterschiedliche Weise mit dem zentralen Verzeichnisdienst verbunden werden. Sie bringt hohe Skalierbarkeit und Flexibilität bei der Auswahl von lokalen Serverressourcen mit ein. Des Weiteren lassen sich unterschiedlichen Cloud-Providern integrieren. So verbindet die Citrix-Lösung (beinahe) alle IT-Infrastruktur-Konzepte.

Das Bereitstellen rollenspezifischer Arbeitsplatzumgebungen für die Mitarbeiter – zu neudeutsch Workspaces – ist eine wichtige Aufgabe im Bereich der Systemadministration. Hier kann der Management-Layer, der über die Citrix-Cloud ins Spiel kommt, mit Flexibilität und Effizienz aufwarten. Dabei ist es wichtig, dass „genügend“ Funktionen bereitgestellt werden, die Sicherheit nicht zu kurz kommt, sowie die Verwaltung leicht von der Hand geht. Weiterhin müssen die Systeme (relativ) einfach zu bedienen sein, ansonsten können die Mitarbeiter ihrer Arbeit nicht effektiv genug nachgehen.  Ebenfalls ein wichtiger Punkt ist die bereitgestellte Gesamt-Performance: Denn selbst ein ausgefeiltes IT-Konzept wird von den Mitarbeitern nicht akzeptiert, wenn die Geräte oder Applikationen „zu langsam“ reagieren.

Konferenz-Highlights

Das Verwalten von NetScaler ADCs (Application Delivery Controllers): Esther Barthel & Carsten Bruns  präsentieren einen praktischen Leitfaden für die Automatisierung und Verwaltung von NetScaler ADCs mit Stylebooks und Konfigurationsaufgaben. Denn die Komplexität von NetScaler-Umgebungen wächst und der Bedarf an schnellen, standardisierten Implementierungen in Unternehmens- und Cloud-Szenarien steigt. In dieser Sitzung zeigen die Vortragenden, wie sich mit den NetScaler MAS Configuration Jobs und Stylebooks die NetScaler-Konfigurationen verwalten lassen. Dazu werden sogar einige PowerShell-Skripte eingebatn, um die Konfigurationen mit NITRO weiter zu automatisieren.

Neuerungen bei den Citrix Cloud Services – Craig Hinchcliffe zeigt eine Zusammenfassung der neuesten und besten Citrix Cloud-Services sowie die interessantesten Funktionen der Citrix-Plattform, die die sichere Bereitstellung von Anwendungen, Desktops, Daten und Netzwerken garantieren soll. In diesem Vortrag bekommen die Teilnehmer einen Überblick über alle Citrix Cloud-Dienste und erfahren mehr über die aktuellen Dienste inklusive aller wichtigen Aktualisierungen. Dabei können die Teilnehmer neue Plattform-Features und -Funktionen kennenlernen, die die Verwaltung eines sicheren digitalen Arbeitsbereichs vereinfachen.

Rainer Huttenloher

Hier geht es zur Anmeldung

Sie bekommen 10 Prozent Rabatt durch die Eingabe des Promotion-Codes:

Discount-GMETJQY3

Hier geht es zu weiteren Infos über die Citrix Technology Exchange 2018