IT-Lösungen für Fachabteilungen im Unternehmen

Donnerstag, 22. März 2018 - Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wird heiß diskutiert und dennoch ergab Studie von HubSpot, dass gerade einmal 36 Prozent aller Unternehmensführer und Marketers wissen, was sich hinter dem Begriff EU-DSGVO verbirgt, dabei sind gerade sie es, die sich am meisten Gedanken über Einhaltung der neuen Vorgaben machen sollten. Dazu kommt, dass 22 Prozent der Unternehmen noch nichts unternommen haben, um sich auf die Verordnung vorzubereiten.  » weiter
Dienstag, 13. März 2018 - Viele kleine und mittlere Unternehmen stehen unter Druck, sich wesentlich stärker als bisher mit dem Thema Datenschutz auseinanderzusetzen. Sie haben meist den größten Nachholbedarf und müssen grundlegende Fragen klären. Henning Bruestle, Vice President Enterprise Sales Germany bei OpenText, bezieht im Intreview mit www.line-of.biz dazu Stellung.  » weiter
Freitag, 9. März 2018 - Die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) räumt den Betroffenen mehr Rechte in Bezug auf ihre Daten ein, allem voran im Hinblick auf Korrektur und Löschung. Damit besitzen sie gegenüber Unternehmen das Recht auf Auskunft über die Herkunft der Angaben sowie das Recht auf Änderung und Entfernung. Das zieht allerdings für Unternehmen vielfältige Konsequenzen nach sich. Denn die Kern-IT-Systeme müssen diesen Anforderungen genügen.  » weiter
Dienstag, 6. März 2018 - Die 100prozentige Compliance zur EU-DSGVO wird man wohl nie erreichen. Doch Unternehmen sollten sich auf die wesentlichen Anforderungen konzentrieren und vor allem genau dokumentieren, welche Aktionen anstehen und wie sie die Umsetzung der DSGVO-Vorgaben realisieren. Diese Tipps stammen von Gerald Pernack, Archer eGRC Solutions Consultant bei RSA Security.  » weiter
Donnerstag, 1. März 2018 - Die neue EU-weite Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, trat bereits am 24. Mai 2016 in Kraft und muss ab dem 25. Mai 2018 in allen Unternehmen in Deutschland angewendet werden. „Die überarbeitete DSGVO sorgt spätestens ab dann für umfangreiche Pflichten, die aktiv erfüllt sein wollen, um Fehler und unter Umständen empfindlich hohe Bußgelder zu vermeiden“, erläutert Dr. Alexander Malatidis, Justiziar bei der Haufe Group.  » weiter
Dienstag, 6. Februar 2018 - Die Vorgaben der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) termingerecht und mit einem kalkulierbaren wirtschaftlichen Aufwand umsetzen – so lautet das Gebot der Stunde für viele Unternehmen. Denn Ende Mai 2018 sollten die nötigen Aktionen abgeschlossen sein.  » weiter
Mittwoch, 31. Januar 2018 - Für Unternehmen bringt die DSGVO nicht nur Aufwand, sondern auch große Chancen: Die Verordnung ist eine Modernisierung für wirksamen und konkreten Schutz personenbezogener Daten in Europa. Unternehmen haben die Chance, ihr Vertrauensverhältnis gegenüber Kunden, Partnern und Mitarbeitern zu untermauern, wenn sie die Richtlinie umsetzen.  » weiter
Dienstag, 23. Januar 2018 - Die Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wartet mit konkreten Änderungen auf. Dazu gehören ‚Privacy by Design‘, ‚Privacy by Default‘ oder das ‚Recht auf Vergessenwerden‘. Dr. Dierk Schindler und Jörg Hesske (beide von NetApp) machen im Interview mit „Line-of.biz“ (LoB) klar, welche tiefgreifenden Veränderungen die DSGVO in Gang setzt.  » weiter
Montag, 22. Januar 2018 - Unternehmen können von der neuen EU-Datenschutzverordnung nur profitieren – diese Meinung vertritt man bei EfficientIP. Denn gestärkte DNS-basierte IT-Sicherheitsrichtlinien sollten realisiert werden und das führt dann zu einer engeren Kundenbindung.  » weiter
Montag, 8. Januar 2018 - Unternehmen haben insgesamt zwei Jahre Zeit bekommen, um sich auf die im Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO/GDPR) vorzubereiten. Doch schon jetzt lässt sich allerdings absehen, dass bei weitem nicht alle Firmen die erforderlichen Maßnahmen bis zum Stichtag umgesetzt haben werden.  » weiter
Freitag, 5. Januar 2018 - Die Vorbereitung auf die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) läuft trotz Zeitdrucks nicht optimal. Ein Grund ist, dass ein umfassendes Verständnis fehlt, wie drastisch sich der europäische Datenschutz von personenbezogenen Daten verschärft. Zudem muss sich die Erkenntnis erst durchsetzen: Datenschutz steht künftig bei allen Geschäftsentscheidungen im Vordergrund. Das Absichern des Lebenszyklus der Daten verlangt viel Aufwand, hilft Unternehmen jedoch, neue Umsatzpotenziale zu erschließen.  » weiter
Donnerstag, 21. Dezember 2017 - Am 25. Mai 2018 ist es soweit, die europäische Datenschutz-Grundverordnung tritt in Kraft. Unternehmen erwarten in Zukunft hohe Strafen, wenn sie nicht verantwortungsbewusst mit persönlichen Daten umgehen. Bei der Vorbereitung auf die neuen Rechtsvorschriften sollten IT-Teams sich vor allem das eigene Softwareinventar ansehen. Denn dort lauern die größten Risiken, warnt Benedict Geissler von Snow Software.  » weiter
Dienstag, 12. Dezember 2017 - Bereits in den vergangenen Jahren sind die Forderungen nach neuen und vor allem modernen Systeme in Gesundheitseinrichtungen gestiegen. Nicht nur das zentrale Aufbewahren von Patienteninformationen, sondern auch das Vereinfachen von Arbeitsabläufen für das klinische Personal steht hier im Fokus. Doch mit einer fortschreitenden Digitalisierung sind die IT-Abteilungen in Gesundheitseinrichtungen zunehmend gefordert, sich mit Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit zu befassen.  » weiter
Dienstag, 5. Dezember 2017 - Eine Herausforderung bei der Umsetzung der DSGVO im Unternehmen stellt die Schatten-IT dar. Denn sie hat vielfältige Facetten: Wer weiß was sich auf den Notebooks seiner Außendienstmitarbeiter befindet?  » weiter
Dienstag, 5. Dezember 2017 - Die DSGVO verfolgt eine klare Linie: Man darf niemanden ansprechen, der nicht vorher seine Erlaubnis erteilt hat. Mit der DSGVO kommt nun noch hinzu, dass jeder Kommunikationskanal einzeln freigegeben werden muss. So ist das Telefonmarketing von Email-Versand getrennt zu bestätigen, sprich es muss separat nach der Erlaubnis gefragt werden.  » weiter
Montag, 4. Dezember 2017 - Die DSGVO sieht ganz klar eine Unternehmerhaftung vor und greift dabei relativ tief. Explizit wird im juristischen Text formuliert, dass die Haftung nicht einfach delegiert werden kann. Nach einem Vorfall auf den Datenschutzbeauftragten zu verweisen, das funktioniert aus haftungstechnischer Sicht nicht mehr.  » weiter
Montag, 4. Dezember 2017 - Viele Experten sind sich einig: Bei genauer Betrachtung der Vorgaben aus der EU-DSGVO können die meisten Unternehmen im nationalen Umfeld an sehr vielen Punkten bereits „einen Haken“ machen. Doch es bleiben auch viele offene Flanken, die es zu schließen gilt – so lautet der Tenor der DSGVO-Diskussionsrunde von line-of.biz.  » weiter
Dienstag, 14. November 2017 - Bei deutschen Unternehmen gilt zurzeit die Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) als einer der größten Schmerzpunkte. Eine aktuelle Momentaufnahme zum Thema Cyber Security gibt Björn Haan, Geschäftsführer im Geschäftsfeld Cyber Security Deutschland bei TÜV Rheinland, im Interview mit line-of.biz (LoB)  » weiter
Mittwoch, 18. Oktober 2017 - Der Stichtag für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union rückt immer näher und zwingt Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Prozesse zu prüfen und zu überarbeiten. Die Dell-Tochter RSA präsentiert daher heute neue Produkte zur Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen, die die Einhaltung von Datenschutzregelungen wie der DSGVO sicherstellen.  » weiter
Dienstag, 17. Oktober 2017 - Die DSGVO ist keine Revolution, sondern eher eine Evolution. Doch auch wenn viele Unternehmen schon umfassende Datenschutzkonzepte implementiert haben, sollten sie die neue Regelung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es ist wichtig, die Anforderungen genau zu kennen und zu wissen, welche Teile der Verordnung im Unternehmen zeitnah umgesetzt werden müssen.  » weiter
Freitag, 13. Oktober 2017 - Die ab Mai 2018 geltende EU-DSGVO bringt viele Veränderungen und Herausforderungen mit sich: Eine durchdachte Cloud-Strategie vereinfacht Gesetzeskonformität und ermöglicht innovative Digitalisierungsvorhaben.  » weiter
Freitag, 18. August 2017 - Im Zuge der EU-DSGVO wird die Rolle eines Data Protection Officer (DPO) definiert. Es geht dabei um Strukturen aber auch einige der erforderlichen Qualitäten und Pflichten eines DPO. Dazu zählt die „Möglichkeit von ‚unabhängigem‘ Handeln oder die Unabhängigkeit von Anweisungen des Arbeitgebers.  » weiter