IT-Lösungen für Fachabteilungen im Unternehmen

Dienstag, 12. Dezember 2017 - Bereits in den vergangenen Jahren sind die Forderungen nach neuen und vor allem modernen Systeme in Gesundheitseinrichtungen gestiegen. Nicht nur das zentrale Aufbewahren von Patienteninformationen, sondern auch das Vereinfachen von Arbeitsabläufen für das klinische Personal steht hier im Fokus. Doch mit einer fortschreitenden Digitalisierung sind die IT-Abteilungen in Gesundheitseinrichtungen zunehmend gefordert, sich mit Fragen des Datenschutzes und der Datensicherheit zu befassen.  » weiter
Dienstag, 5. Dezember 2017 - Eine Herausforderung bei der Umsetzung der DSGVO im Unternehmen stellt die Schatten-IT dar. Denn sie hat vielfältige Facetten: Wer weiß was sich auf den Notebooks seiner Außendienstmitarbeiter befindet?  » weiter
Dienstag, 5. Dezember 2017 - Die DSGVO verfolgt eine klare Linie: Man darf niemanden ansprechen, der nicht vorher seine Erlaubnis erteilt hat. Mit der DSGVO kommt nun noch hinzu, dass jeder Kommunikationskanal einzeln freigegeben werden muss. So ist das Telefonmarketing von Email-Versand getrennt zu bestätigen, sprich es muss separat nach der Erlaubnis gefragt werden.  » weiter
Montag, 4. Dezember 2017 - Die DSGVO sieht ganz klar eine Unternehmerhaftung vor und greift dabei relativ tief. Explizit wird im juristischen Text formuliert, dass die Haftung nicht einfach delegiert werden kann. Nach einem Vorfall auf den Datenschutzbeauftragten zu verweisen, das funktioniert aus haftungstechnischer Sicht nicht mehr.  » weiter
Montag, 4. Dezember 2017 - Viele Experten sind sich einig: Bei genauer Betrachtung der Vorgaben aus der EU-DSGVO können die meisten Unternehmen im nationalen Umfeld an sehr vielen Punkten bereits „einen Haken“ machen. Doch es bleiben auch viele offene Flanken, die es zu schließen gilt – so lautet der Tenor der DSGVO-Diskussionsrunde von line-of.biz.  » weiter
Dienstag, 14. November 2017 - Bei deutschen Unternehmen gilt zurzeit die Umsetzung der europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) als einer der größten Schmerzpunkte. Eine aktuelle Momentaufnahme zum Thema Cyber Security gibt Björn Haan, Geschäftsführer im Geschäftsfeld Cyber Security Deutschland bei TÜV Rheinland, im Interview mit line-of.biz (LoB)  » weiter
Freitag, 3. November 2017 - Organisationen, die zu diesem Zeitpunkt nicht mit der DSGVO konform sind, müssen unter Umständen hohe Geldstrafen zahlen. Das ist den meisten Chefs klar – wie es die aktuelle Ponemon-Studie belegt. Demnach sind sich 67 Prozent aller Befragten dieses Problems bewusst, jedoch hat nur die Hälfte aller in dieser Umfrage repräsentierten Organisationen ein Budget dafür eingeplant und bereits mit der Vorbereitung auf die neuen Vorschriften begonnen.  » weiter
Montag, 23. Oktober 2017 - Die Europäische Datenschutzgrundverordnung wurde bereits im Mai 2016 beschlossen. Mit der Übergangsfrist bis zum Mai 2018 hatten Unternehmen viel Zeit, um sich mit den Richtlinien vertraut zu machen und das unternehmenseigene Sicherheitsmanagement – etwa beim Endpoint-Schutz – dementsprechend zu optimieren. Doch vielen ist die Zeit davon gelaufen. Vor allem die Meldepflicht von Attacken bereitet Sorgen: Um ihr gewissenhaft nachkommen zu können, ist letztlich ein umfangreiches Echtzeit-Monitoring  » weiter
Mittwoch, 18. Oktober 2017 - Der Stichtag für die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union rückt immer näher und zwingt Unternehmen auf der ganzen Welt, ihre Prozesse zu prüfen und zu überarbeiten. Die Dell-Tochter RSA präsentiert daher heute neue Produkte zur Bewältigung der zahlreichen Herausforderungen, die die Einhaltung von Datenschutzregelungen wie der DSGVO sicherstellen.  » weiter
Dienstag, 17. Oktober 2017 - Die DSGVO ist keine Revolution, sondern eher eine Evolution. Doch auch wenn viele Unternehmen schon umfassende Datenschutzkonzepte implementiert haben, sollten sie die neue Regelung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es ist wichtig, die Anforderungen genau zu kennen und zu wissen, welche Teile der Verordnung im Unternehmen zeitnah umgesetzt werden müssen.  » weiter
Freitag, 13. Oktober 2017 - Die ab Mai 2018 geltende EU-DSGVO bringt viele Veränderungen und Herausforderungen mit sich: Eine durchdachte Cloud-Strategie vereinfacht Gesetzeskonformität und ermöglicht innovative Digitalisierungsvorhaben.  » weiter
Dienstag, 26. September 2017 - Eine granulare Differenzierung von Rollen und Berechtigungen für den Datenzugriff nach dem Need-to-know-Prinzip ist in vielen Unternehmen oft nicht durchgängig vorhanden. Diese Aufgabe erweist sich bei Unternehmen mit vielen Niederlassungen, externen Mitarbeitenden oder Subunternehmern als weitaus komplexer. Im Zuge der EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) müssen diese Punkte unbedingt adressiert werden.  » weiter
Freitag, 22. September 2017 - Die Datenabsicherung mittels Backup und Recovery-Lösungen spielt im Kontext der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) eine tragende Rolle: Dabei ist die Einhaltung dieser Richtlinie nicht nur für Unternehmen in der EU bindend, sondern sie betrifft auch Organisationen anderer Länder, die personenbezogene Daten von EU-Bürgern sammeln.  » weiter
Mittwoch, 20. September 2017 - „Personenbezogene Daten“ können sowohl ein Name, ein Foto, eine E-Mail-Adresse oder auch Kontodaten, aber auch Posts in sozialen Netzwerken, medizinische Informationen und die IP-Adresse des Computers sein. Und all diese Daten fallen unter die Europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO). Wer Open Source-Lösungen ein setzt, muss eventuelle Lücken schließen.  » weiter
Mittwoch, 20. September 2017 - Unternehmen müssen, um angesichts der gesetzlichen Vorgaben durch die Europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in einem stark vernetzten Europa weiterhin rechtskonform und wettbewerbsfähig zu bleiben, die Klaviatur von Datenschutz, Datenvorhaltung und Datenhandling beherrschen. Dabei gilt es, Compliance-Fehltritte von Anfang an zu vermeiden.  » weiter
Freitag, 1. September 2017 - Bei der EU-DSGVO handelt es sich um ein umfangreiches Werk: In elf Kapiteln enthält sie 99 Artikel, denen 173 Erwägungsgründe als Auslegungshilfen vorangestellt sind. Von den 99 Artikeln enthalten 51 Vorschriften materielles Datenschutzrecht, während die übrigen 48 Artikel eher formelle aufsichtsrechtliche und zuständigkeitsrechtliche Aspekte regeln. Und all diese Vorgaben haben große Auswirkungen auf das Arbeiten mit personenbezogenen Daten.  » weiter
Mittwoch, 30. August 2017 - Beim Verlust beispielsweise personenbezogener Daten macht sich das Unternehmen strafbar. Ist die IT-Abteilung nicht mehr in der Lage, die Kontrolle über die Daten zu behalten, wird die Herausforderung durch die „Schatten-IT“ zu einer Gefahr.  » weiter
Dienstag, 29. August 2017 - An der Steuerung und Kontrolle von Zugriffsberechtigungen kommt kein Unternehmen mehr vorbei, an den dafür notwendigen Sicherheitsmaßnahmen auch nicht. Hier spielen prozessorientierte Berechtigungsmanagementlösungen ihre Stärken aus.  » weiter
Freitag, 18. August 2017 - Im Zuge der EU-DSGVO wird die Rolle eines Data Protection Officer (DPO) definiert. Es geht dabei um Strukturen aber auch einige der erforderlichen Qualitäten und Pflichten eines DPO. Dazu zählt die „Möglichkeit von ‚unabhängigem‘ Handeln oder die Unabhängigkeit von Anweisungen des Arbeitgebers.  » weiter
Donnerstag, 17. August 2017 - Die EU-DSGVO tritt im Mai 2018 in Kraft und erweitert den Datenschutz von Einzelpersonen. Deswegen stehen die meisten Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Datenbestände und die zugehörigen Prozesse auf den Prüfstand zu stellen, um den Vorgaben zu genügen. Hier können spezifische Compliance-Services hilfreich sein.  » weiter
Freitag, 11. August 2017 - Wie hoch der individuelle Aufwand für Unternehmen wird, die Vorgaben durch die Europäische Datengrundschutz-Verordnung (EU-DSGVO) zu erfüllen, hängt vor allem von den relevanten Märkten ab. So sind in den nationalen Vorgaben von Deutschland und Österreich bereits heute zahlreiche Vorgaben der EU-DSGVO enthalten. Auch die britische Regierung hat aktuell das Umsetzen einiger Punkte angekündigt.  » weiter