IT-Lösungen für Fachabteilungen im Unternehmen

Hilfestellung durch SAP-Partner

Reibungsloser Übergang in die „Neuen Welten“

Quelle: DSAG

Unter dem Motto „Zwischen den Welten – ERP und digitale Plattformen“ findet vom 26. bis 28. September 2017 der 18. DSAG-Jahreskongress im Messe und Congress Centrum Bremen statt. Dort stellt die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e.V. (DSAG) den Übergang in die digitale Welt und die damit zunehmenden Herausforderungen an Business und IT in den Fokus. Welche Hilfestellungen SAP-Partner dabei geben können, verdeutlichen Experten, die von Line-of.biz befragt wurden.

SAP-Partnerlandschaft ist gefragt

Christian Speck, Head of Marketing Communications bei der Camelot ITLab; Quelle: Camelot ITLab
Jens Puhle, Vice President DACH & Eastern Europe bei Panaya, Quelle: Panaya

Wie können SAP-Partner den Anwenderunternehmen beim Übergang in die „Neuen Welten“ helfen? Dieser Frage haben sich Experten aus den Häusern Camelot ITLab, realtime AG, Uniserv, Panaya und Concur gestellt.

„Damit Unternehmen die Potenziale digitaler Technologien identifizieren und bewerten können, haben wir auf Basis von SAP Leonardo ein Produkt- und Serviceportfolio, die ‚Camelot Digital Experience‘, entwickelt“, führt Christian Speck, Head of Marketing Communications bei der Camelot ITLab GmbH, aus. „Gemeinsam mit dem Kunden erarbeiten unsere Experten mittels Design Thinking idealtypische Anwendungsfälle. Anschließend setzen die Camelot Innovation Labs diese mit agilen Methoden zielgerichtet in Prototypen um. Kunden erhalten binnen vier Wochen konkrete Ergebnisse und können so die optimale Digitalisierungsstrategie festlegen.“

Bei Panaya sieht man sich als führend im Bereich der Continuous Delivery von Innovationen im Bereich der Unternehmens-IT-Anwendungen. „Mit Panaya können Verantwortliche in der IT und im Management schnell und gezielt auf Veränderungen reagieren, sodass Unternehmensanwendungen mit dem Entwicklungstempo der heutigen geschäftlichen Anforderungen schritthalten“, stellt Jens Puhle, Vice President DACH & Eastern Europe bei Panaya fest. „Wir bieten eine Cloud-basierte Enterprise Agile Delivery-Plattform, die Testmanagement, Testautomatisierung und Application Lifecycle Management-Lösungen umfasst.“ Durch die Sicherstellung der Transparenz und Zusammenarbeit von Geschäfts- und IT-Prozessen sorge Panaya dafür, dass Releases schneller erfolgen können und gleichzeitig die Qualität sichergestellt wird.

Branchenübergreifendes Know-how

Tanja Thurmann, Solution & Product Management Uniserv; Quelle Uniserv

Branchenübergreifendes Know-how im Kundendatenmanagement durch Realisierung vielfältiger Lösungsszenarien stellt Tanja Thurmann, Solution & Product Management bei Uniserv GmbH, in den Mittelpunkt. „Dabei reicht das Angebot von der Echtzeit-Adressvalidierung und Dublettenprüfung, über messbare Qualitätsverbesserungsmaßnahmen bis hin zu ganzheitlichen MDM-Projekten. Dies sind wesentliche Aspekte für die Transformation zu S/4 HANA Business Partnern.“ Die kontinuierliche Weiterentwicklung des bestehenden Lösungsportfolios, sowie Potenziale neuer Technologien voll auszuschöpfen, seien wesentliche Bestandteile der Produktstrategie von Uniserv.

Für Jens Schneider, Product Marketing Director bei Concur, ist die neue Welt insbesondere durch die Nutzung der Digitalisierung und moderner Bereitstellungsmodelle, wie beispielsweise das Cloud Computing, geprägt: „Wir ermöglichen SAP-Kunden den Sprung in einen voll digitalisierten Prozess ohne selbst Know-how und Infrastruktur aufbauen zu müssen. Fast per Knopfdruck haben sie so eine neue Welt eingeführt: das voll digitalisierte End-to-End-Geschäftsreisemanagement.“ Dieses müsse in der Lage sein, den Anspruch digital-affiner Geschäftsreisender an Mobilität gerecht zu werden und es müsse sämtliche Prozesse von der Beantragung und Buchung über die Abrechnung bis zum Posting ins FI-System voll digital abbilden. Dabei sei es wichtig, dass auch Daten, die außerhalb des Systems generiert werden, einfach eingesammelt und dem Prozess zugeführt werden können.

„Genau das bieten wir mit unserem Travel-Eco-System-Ansatz mit den Produkten TripLink, TripIt und unserem App Center“, berichtet Schneider. „Diese Produkte sorgen dafür, dass unter anderem hochspezialisierte Drittanbieter, die die Daten – wenn vom Kunden gewollt – nutzbringend weiterverarbeiten können, beispielsweise für VAT Reclaim Prozesse. Alle Daten werden dann in einem voll digitalisierten Prozess in Concur Expense verarbeitet und für das Management in Reportings aufbereitet.“

Letztlich helfe Concur auch in Hinblick einer sicheren Datenübertragung und Integration in kundeneigene Systeme, die noch deutlich „maßgeschneidert“ beim jeweiligen Anwender lokal betrieben werden. Insbesondere SAP-Kunden, so Schneider weiter, profitierten dabei von einer echten Hybrid-Cloud-Lösung in ihr lokal betriebenes SAP-System – der nativen Integration von Concur-Systemen in SAP.

„Aufgrund unserer mehr als 30-jährigen Prozesserfahrung im SAP-Umfeld können wir Geschäftsprozesse für unsere Kunden zuverlässig abbilden, natürlich auch mit S/4HANA“, zeigt sich Thomas Latajka überzeugt. Als Prokurist und Mitglied der Geschäftsführung bei der realtime AG weist er darauf hin, dass die SAP Gold-Partnerschaft die Zufriedenheit der Kunden und der Projektexpertise von realtime AG belege. „Durch die enge Zusammenarbeit mit SAP sind wir über alle Neuerungen früh informiert und können unsere Kunden bestmöglich umfassend zu S/4HANA beraten – egal ob Greenfield- oder Brownfield-Ansatz“, so Latajka weiter. „Zudem bieten wir spezielle Workshops mit unterschiedlicher Detailtiefe zur Erarbeitung von unternehmensindividuellen Roadmaps zu S/4HANA an.“

Rainer Huttenloher

Hier geht es zur DSAG-Konferenz 2017

Hier geht es zu Concur

Hier geht es zu Panaya

Hier geht es zu Uniserv

Hier geht es zu realtime AG

Hier geht es zu Camelot ITLab